Consumer
Platzhalter
TX³ Verteilereinbaugeräte
Entwickelt für alle Ansprüche des modernen Wohnbaus, des Objektbaus und industrielle Anforderungen.
Die neue TX³-Produktreihe bietet leichte Montage und effektive Sicherheit gegen Kurzschluss, Überlast und Fehlerstrom.

Mit einem kompletten Produktbereich, der Leitungsschutzschalter, Fehlerstromschutzschalter und darüber hinaus FI/LS-Schalter, Fernschalter, Ausschalter, Installationsschütze, Relais, Meldeleuchten umfasst. Ergänzt um zahlreiche Hilfs-/ Signalschalter und Befehlsgeräte werden so Sicherheit, Zuverlässigkeit, Qualität und Wirtschaftlichkeit Ihrer Installationen gewährleistet.



TX³ Leitungsschutzschalter

LEITUNGSSCHUTZSCHALTER


  • Bemessungsstrom 0,3 - 63 A
  • Varianten 1-, 1+N-, 2-, 3-, 3+N- und 4-polig
  • Auslösecharakteristik B, C, D
  • Bemessungsschaltvermögen 6000 A und 10000 A

TX³ FI-Schutzschalter

FEHLERSTROMSCHUTZSCHALTER


  • Bemessungsstrom 16, 25, 40, 63, 80 und 100 A
  • Varianten 2- und 4-polig
  • Typ A, A-Hpi G, A-S
  • Bemessungsfehlerstrom 30, 100, 300, 500 mA

TX³-Sicherheit


Die TX³-Produktreihe bietet zuverlässige Sicherheit bei der Installation und während des Betriebs. Das bedeutet für Sie: bestmöglichen Schutz von Mensch und Sachwerten.

Zuverlässig - auch bei extremen Betriebsbedingungen: -25 °C bis +70 °C

TX³ Produktvorteile
DX³ STOP ARC Brandschutzschalter

Brandschutzschalter DX³ STOP ARC


Der Brandschutzschalter AFDD aus der Serie DX³ STOP ARC ist eine Fehlerlichtbogen-Schutzeinrichtung (AFDD) zur Vermeidung der Brandgefahr durch parallele und serielle Fehlerlichtbögen. Ursachen zur Entstehung von Fehlerlichtbögen sind zum Beispiel: Beschädigte Leiterisolierung durch Nägel, Schrauben Bohrungen oder Nagetierverbiss, Kabelbruch durch unzulässige Biegeradien und zu feste Befestigungsklammern, gequetschte Kabel und Leitungen, lose oder fehlerhafte Klemmstellen in Steckdosen oder Schraubverbindungen.
Überspannungsschutzgeräte SPD

Überspannungsschutzgeräte


Überspannungsschutz soll gewährleisten, dass Überspannungen keine Schäden an Installationen, Betriebsmitteln oder Endgeräten verursachen. Für den wirkungsvollen Schutz vor kurzfristigen Überspannungen sind zwei Faktoren entscheidend: die Position des Überspannungsschutzgerätes (SPD) innerhalb der Installation und die Art des Schutzgerätes. Dieser muss an das Gefährdungsrisiko angepasst sein. Die neuen Legrand Überspannungsschutzgeräte (SPD) des Typs 1+2 und Typ 2 erfüllen alle Anforderungen der Installationen im Niederspannungsbereich.